Schwedenschanze

Deutlich ist im Gelände ein geschwungener Erdwall zu erkennen. Diese Aufschüttung soll 1634 den schwedischen Belagerern unter der Führung von Hauptmann Beckermann als Wegesperre und vorgeschobener Schutzwall gedient haben. Das heutige Bodendenkmal zeugt von für Arnsberg bedeutsamen Ereignissen im Dreißigjähren Krieg.

Mehr im "Erlebnis-Wanderführer"

oder

als PDF