Goethe-Eiche und Schiller-Buche

Zwei 360 bis 380 Jahre alte Bäume sind heute Naturdenkmäler: Goethe-Eiche und Schiller-Buche haben der Talmulde den Namen "Dichtertal" eingebracht. Die Schillerbuche wurde 2007 vom Orkan „Kyrill“ gefällt, und zeigt am Boden liegend umso mehr die Mächtigkeit der Baumriesen.

Auf der anderen Seite des Weges befindet sich ein Wildnisgebiet. Einzelheiten erfahren Sie hier.

Mehr im "Erlebnis-Wanderführer"

oder

als PDF