Wir arbeiten an den Spuren der heimischen Waldkultur

Es ist ein einführender Multimedia-Film entstanden, der exemplarisch einige Stationen in Bild und Ton vorführt. Der Film macht Lust auf eine eigene Entdecker-Wanderung. Dieses Medium ist eine kunstvolle Verbindung von Bildern, Filmclips, Ton und Schrift. Der Multimedia-Film hat bereits Preise gewonnen, zuletzt den 3. Platz auf dem Landesfilmfestival in Gütersloh. Der Multimedia-Film ist seit Mai 2012 käuflich erhältlich (DVD 17 Min, ISBN 978-3-930264-97-1, Einzelpreis 10 Euro). Eine Kurzfassung ist auf Youtube zu finden

 

Die Erforschung und Sicherung des Pingenfeldes bei Kapune war Gegenstand von ersten archäologischen Untersuchungen. Sie wurden durchgeführt von Bergbaumuseum Bochum / Ruhruniversität Bochum unter der Leitung von Prof. Dr. Stöllner / Dr. Zeiler. Die Untersuchungen wurden unterstützt vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL-Archäologie, Aussenstelle Olpe) in Person von Prof. Dr. Baales. Die Archäologen haben militärische Feldbefestigungen von 1945 nachgewiesen, zeigen aber auch Spuren von frühmittelalterlicher Erzsuche. Eine weitere Untersuchung zu einem späteren Zeitpunkt könnte diesbezüglich weitere Aufschlüsse bringen.

Bis zum Sommer 2013 wurden Unterrichtshilfen erarbeitet, um die Themen "Waldkultur" und "Kulturhistorische Spurensuche" der Zielgruppe der Jugendlichen näherzubringen. Die Bezirksregierung Arnsberg unterstützte diese Arbeit, um das Material auch überregional einsetzen zu können.  Die neueste Fassung finden Sie hier (Download 170 MB).

Ergänzend werden für die kulturhistorische Route Geocaching und Audio-Führungen vorbereitet.

  

 Auf der RüdenburgGleichzeitig ist ein Konzept zur Sicherung und Sanierung der Ruine der Rüdenburg durch das Büro für Burgenforschung Dr. Zeune aufgestellt worden. Daraus ergaben sich konkrete Vorschläge, die es im Zeitraum 2012 bis 2016 umzusetzen galt. In der Folge sind Grabungen und Restaurierungen erfolgt, die die Burgruine in Zukunft besser erlebbar machen. 

Weitere Details auf unserer Spezialseite "Rüdenburg".

 

Erschöpfte Mitglieder der Späleo-Gruppe nach HöhlenklettereiAuch Geschichte, Situation und Zukunft des Eisenberges sollen in naher Zukunft untersucht werden. Die Späleo-Gruppe, eine Höhlenforschergruppe aus dem Hönnetal, hat die unterirdischen Grubengebäude des Eisenberges in den vergangenen Jahren bereits ausgekundschaftet. Fundstücke lagern im Sauerland-Museum. Die Befunde der Späleo-Gruppe sollen in die zukünftigen Überlegungen und weiteren Untersuchungen einfliessen. Weitere Details auf unserer Spezialseite "Eisenberg".

 

Konrad von Rüden rettet AgnesDie Spuren der Waldkultur sollen durch szenische Führungen belebt werden. Die Besucher der Eröffnungsveranstaltung haben bereits einen Vorgeschmack bekommen.

Einzelne Wanderer sind bereits dem Kurfürsten im Walde begegnet. Auch weiterhin werden die Wanderer Gelegenheit haben, die rauhe Wirklichkeit vergangener Jahrhunderte zu spüren. Sie dürfen gespannt sein!

 

Startpunkt des Poesiepfades in Arnsberg-RumbeckAuch der Poesie-Pfad in Rumbeck (westlich von Arnsberg) ist im März 2013 als ein etabliertes Stück Waldkultur (seit 2005) unter das Dach der "Kooperation Waldkultur" integriert werden.

 

 

 

 

Löcketurm ca. 1930

Parallel wurden Möglichkeiten zur Wieder-Errichtung eines Aussichtsturmes geprüft. In der Bevölkerung bestand der Wunsch nach der Wiedererrichtung des "Löcketurmes"; eines Turms, der in vergangenen Jahrzehnten (Baujahr 1928, abgerissen ca. 1960) eine bedeutsame Rolle in der Naherholung gespielt hat. Von dem Turm aus, der auf der Wicheler Höhe stand, konnte man ebenso gut nach Arnsberg wie nach Müschede blicken. Heute müsste der Turm ca. 40m hoch sein, um auch in Zukunft über die Baumkronen zu blicken. Leider ist das nicht zu realisieren.

Als realistischer erscheint heute ein Aussichtsturm auf dem Schloßberg, der mit anziehender Gastronomie verbunden sein sollte.

Spannende Relikte vergangener Jahrhunderte sind im gesamten Arnsberger Wald vorhanden, z.B. Markenhügel, eine Waldglashütte oder auch eine in Deutschland (fast) einmalige Wassergewinnungsanlage. Wir haben noch viel vor!